Reisen zu mythisch heiligen Orten

Agia Roumeli, Kreta

Die wachsende Lust in die Heimat von Göttern zu reisen, ist verständlich. Sie überfällt uns Heutige nicht selten von einer Minute zu anderen.


Woran das auch immer liegen mag - Die Götter und die Helden alter und uralter Zeiten locken mehr denn je. Wir kennen viele Ihrer Namen noch. Aphrodite, Zeus, Athene und Hathor sind klangvolle Namen. Und die alten Götter sind an vielen Orten zu finden.

Auf Reisen zu mythisch heiligen Orten finden Sie neben allgemeinen Reise-Infos besonders die Stätten der alten Götter und Helden vorgestellt.

Oft nämlich kommen die mythischen Wurzeln von besonders anmutigen Reisezielen in Reiseportalen recht kurz. Das ist insofern schade, als Sie vor Ort dann mit den Geschichten, Bildern, Skulturen usw. dieser Götter bekannt gemacht werden und - ohne Vorwissen - vielleicht nur die Hälfte oder zumindest deren tieferen Sinn nicht verstehen. 



Ein paar Anregungen zu heiligen Orten und Göttern auf Ihren Reisen durch die Welt:

  • Das griechische Festland, die Heimat der Göttin Athene
  • Kreta, die Heimat des Göttervaters und Herrschergott Zeus
  • Zypern, die Heimat der schönsten aller griechischen Götter - Aphrodite
  • Die türkische Ägäis, in denen unter anderen die Ruinen von Troja zu finden sind - dem Ort des berühmten Mythos der griechischen Götterwelt.
  • Tunesien, das Land der beiden mythischen Königinnen von Karthago: Dido und Kleopratra. 
  • Rom mit seinen mächtigen Jupiter, Juno, Fortuna und Janus
  • Ägypten - das Land der Pharaonen und deren großer, heute noch weltweit bekannter Götter wie Horus, Isis, Osiris, Hathor oder Anubis. 
  • Amerika - das Land der Inkas, Tolteken, Mayas und deren Götter: Quetzalcoatl (Federschlange) der Maya und Tolteken oder der in vielen Völkern Amerikas bekannte Schöpfergott Qun Tiksi Viracocha sowie seiner Frau "Mama Qucha" (das Meer) oder Inti (die Sonne), Mama Killa (der Mond). 
  • Indien - das Land vor allem der hinduistischen Götter, deren bekanntester vielleicht Shiva oder auch - in anderen Landesteilen, Indien ist riesig - Krishna sein dürfte. 

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gern weitere solcher besonderen Orte und ihre Götter vor. Unsere Welt, die Erde ist voller Götter. In welches Land Sie auch reisen. Sie kennen zu lernen, lohnt sich. Sie führen uns in Zeiten, von denen wir sonst nur träumen.

 


5
Eigene Bewertung: Keine Average: 5 (1 vote)

Kommentare

Götter der Indianer

danke, dass Sie auch die Götter des ursprünglichen Amerika mit aufgenommen haben.

Heilige Orte

gefällt mir sehr gut.
Ich finde es auch sehr wichtig, dass Reisen vor allem Reisen in die Vergangenheit ist. Dass man was lernt über die Kulturen unserer Vorfahren.

Einfach nur baden, dazu muss man ja nicht so viel Geld ausgeben.

Finde ich.

Tobias Wegner

Samaria Schlucht

Hallo.
Oh ja, diese Samaria Schlucht ist allein schon für sich eine Reise wert.

ortschaft

wo ist diese ruine die sie im foto zeigen?

danke!

Kreta

Hallo; Das Foto zeigt den Ort Samaria, genauer einen Teil der Samaria Schlucht. Ein herrliches Örtchen - an der Südküste des westlichen Gebietes von Kreta. vielen Dank für die Frage Angel

Götter überall

stimmt, eigentlich fährt man, wohin man auch reist, zu irgendwelchen Göttern, die man vorher nicht kannte.

Genau genommen ja sogar das Meer und die Berge, Sonne in allen Himmelslagen. Auch sie wurden in allen Kulturen als Götter verehrt.
Wer weiß, vielleicht reisen die Leute heute so viel, weil sie die Götter nicht mehr kennen.

nochmal Götter in der Türkei

was ist mit den sumerisch-babylonischen Göttern?
Waren die auch auf dem Gebiet der Türkei? Die Türkei ist ja groß.

freue ich mich auf Antwort
Tilo

sumerische Götter

nein, die sumerischen und babylonischen Götter wie Enki / Ea, Inanna / Ishtar, Enlil oder Marduk wurden im Gebiet des heutigen Irak verehrt - Mesopotamien auch der Name oder Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris.

beantwortet das ihre Frage?
Angela

Blau wie das Meer ...

und der Himmel.

Blau ist die Farbe des Urlaubs am Meer.
Gefällt mir, passt.
sagt der glückliche Gast